Schulsozialarbeit

Marissa Hofmann

Pädagogin, Master (M.A.)

Büro: Raum der Frühförderung

Arbeitszeit: Dienstag 7.30 Uhr – 16.30 Uhr

mobil: 0174-3964430

e-Mail: schulsoz-osterburken-gwrs-als@caritas-nok.de

 

Schwerpunkte:

  • Einzelfallhilfe und Beratung bei individuellen Problemsituationen
  • Angebote zum sozialen Lernen, Projekte und Prävention in Schulklassen und mit Gruppen       
  • Offene Angebote für alle Schülerinnen und Schüler (Projetunterricht am Nachmittag)

 

Die Angebote der Schulsozialarbeit sind kostenlos und wenden sich an die Schüler/innen, Eltern und die Lehrer/innen der Astrid-Lindgren-Schule. Die Schulsozialarbeit arbeitet in Abstimmung und Kooperation mit den Lehrer/innen der Schule. Sie stellt eine selbständige pädagogische Arbeit in der Institution Schule und ihrem direkten Umfeld dar. Die Prinzipien der Vertraulichkeit und Freiwilligkeit sind eine wichtige Grundlage für die Beratungsarbeit der Schulsozialarbeit.

 

Ziele:

Schulsozialarbeit hat das Ziel, Kinder und Jugendliche in ihrer allgemeinen Entwicklung zu begleiten, zu unterstützen und zu fördern, wobei sie ressourcenorientiert arbeitet. Darüber hinaus gibt sie Hilfestellungen beim Aufbau und der Stabilisierung von

  • Eigenverantwortung,
  • Selbstständigkeit,
  • sozialer Kompetenz,
  • demokratischen Strukturen,

die es ermöglichen, dass alle am Schulleben Beteiligten voneinander lernen.

(Rahmenrichtlinien Schulsozialarbeit in Baden-Württemberg)

 

Anstellungsträger:

Caritasverband Neckar-Odenwald-Kreis